Suchen:

Die Familienmusik Hubmann aus St. Peter Freienstein

Steirische Harmonika, Klarinette, Diatonisches und Chromatisches Hackbrett, Gitarre, Kontrabass und Blockflöte - das sind die Zutaten, aus denen sich die dreiköpfige Familienmusik Hubmann aus St. Peter Freienstein zusammensetzt.
Die richtige musikalische Note wird dabei von Gabriele, ihrem Mann Gottfried und dem 15-jährigen Sohn Daniel Hubmann verliehen.

Die Familienmusik gibt es offiziell seit Jänner 2008. Den ersten öffentlichen Auftritt hatten sie beim Sänger- und Musikantentreffen in Kammern. Musikalisch umrahmt werden Familienfeiern, Volksmusikabende, Kirchenkonzerte, Weihnachtsfeiern. Musik wird aber nicht erst seit der Gründung der Familienmusik großgeschrieben.
Sohn Daniel trat in die Fußstapfen des Vaters und begann ebenfalls Harmonika zu lernen, mittlerweile spielt der Schüler der Fachschule Stockschloss - St. Martin auch Klarinette. Nachdem Daniel Harmonika zu spielen begonnen hatte, hat sich Gabriele  entschlossen, auch ein Instrument zu lernen. Da es für die Besetzung am besten passte, hat sie sich für das Diatonische Hackbrett entschieden.

Mittlerweile umfasst das Repertoire rund 20 Volksweisen, staade Stückl'n und neue Volksmusik und es wächst. Für die Zukunft hat Familie Hubmann klare musikalische Ziele. Sie würden gerne beim Alpenländischen Volksmusikwettbewerb 2010 in Innsbruck teilnehmen.



© Gottfried Hubmann